Menü
Menü

Beach Masters Kat.1 in Kempten 2014

 

Am vergangenen Wochenende starteten wir im wunderschönen Allgäu bei einem unserer Lieblingsturniere. Der Centercourt in Kempten, der sich unmittelbar vor dem Forum Allgäu befindet, ist die schönste Beachvolleyball-Kulisse Bayerns mit einer Menge Laufpublikum und Zuschauern.

 Nach einem Freilos in der ersten Runde erwarteten uns in Spiel zwei unsere Freunde Konsti Schmid und Fabi Wagner, die gleichzeitig auch unsere Mitfahrgelegenheit waren. Dumm gelaufen. Nach einem überzeugenden und gewonnenen ersten Satz hatten wir etwas Sorgen um unseren Heimweg und verloren – gute Freunde wie wir sind – 1:2 gegen die beiden Grafinger. Alle waren glücklich, Konsti und Fabi durften gewinnen und wir konnten abends wieder mit den beiden nach Hause fahren.

Somit landeten wir in der Looser-Runde und verdienten uns unseren nächsten Sieg gegen „Freilos“ hart im Schatten. Dies war ein riesen Vorteil, da unser nächster Gegner Dobler/Lehner die 35 Grad voll auskosteten und bereits drei Spiele gemacht hatten. Das merkte man den beiden im Spiel gegen uns dann auch an und wir konnten problemlos und deutlich 2:0 gewinnen. Tim steuerte sehr viele direkte Blockpunkte bei und bei langen Ballwechseln hatten wir nach richtig guter Abwehrarbeit von Mo eigentlich immer den Punkt auf unserer Seite.

Nun durften wir endlich auf dem Centercourt ran. Unser Deutsch-Brasilianer Benni Pfister wartete dort mit Max Meuter im Looser-9 Spiel. Benni trumpfte zunächst, wie schon im Training, mit unfassbaren Tricks von der Copacabana auf und bereitete uns mit fies angeschnittenen Bällen etwas Sorgen. Doch leicht unterhopft musste er sich uns dann doch im Endeffekt deutlich 0:2 geschlagen geben. Wir spielten ruhig und konsequent und konnten neben einem guten Sideout regelmäßig Breaks erzwingen.

Somit war der Samstag für uns gelaufen und es ging auf Falks 40. Geburtstag nach Freising.

Man kann es jetzt sehen, wie man will. Nach einer – wie Herrschinger Flo Malescha sagen würde – gierigen Stunde Schlaf verloren wir am Sonntag sehr ärgerlich gegen Metzger/Vogel und wurden somit 7.
Die Müdigkeit ist keine Entschuldigung, vor allem, da wir die beiden eigentlich trotzdem drauf hatten. Beide hart umkämpfte Sätze verloren wir durch dumme Eigenfehler.

Ein 7. Platz sieht auf dem Papier nicht schlecht aus, es gab wieder DVV Punkte und die Quali zur bayerischen Meisterschaft ist locker gemacht, jedoch ist es doch immer ärgerlich, wenn mehr drin gewesen wäre.

Die Entscheidung am Samstag Abend in Freising mit Falk zu feiern war aber definitiv die richtige, gute Freunde aus dem Beachcamp nach langer Zeit wieder zu sehen und mit Falk seinen Geburtstag zu begießen entschädigt schon einmal für Augenringe J

Glückwunsch an Julius und Carsten aus unserer Trainingsgruppe zum ersten Kategorie 1 Sieg! Die überaus geilen Typen hatten es mit richtig gierig möllernden geilen Malescha-Typen im Finale zu tun und konnten 2:1 gewinnen! Ganz schön geil!

Am kommenden Wochenende (26./27.7.) steht nun die bayerische Meisterschaft an. Wie letztes Jahr findet diese bei unserem Partner im wunderschönen Munich Beach Resort statt.

Für Mo ist die Bayerische Meisterschaft ein kleines Jubiläum, ist es doch die 10te bayerische Beachvolleyball Meisterschaft in Folge die er spielt und da soll natürlich ein ordentliches Ergebnis her.


Nachdem die Saison bisher nicht so verlaufen ist, wie wir uns das vorgestellt haben, hauen wir jetzt noch einmal alles was wir haben an diesem Wochenende rein, und versuchen von einem hinteren Setzplatz als Favoritenschreck einen guten Saisonabschluss zu erzielen.

Wir freuen uns über jeden einzelnen Zuschauer im Munich Beach Resort in Oberschleissheim!

Tim & Mo

Ergebnisse/Tabellen

Männer Frauen Jugend m
Jugend w Freizeit
Regionalliga Landesliga U20 U18 Kreisliga
Bezirksliga Bezirksklasse U14 U16