Menü
Menü

Mit guter Leistung den Nordpol der Liga erobert

 

Die SC-Uschis besiegen den jungen Regionalligaabsteiger FTSV Straubing II auswärts mit 3:0 (25:18, 26:24, 25:15) und sind neuer Spitzenreiter der Bayernliga Süd.

Topscorer der Partie - Jule Reichert (hier beim Angriff gegen Sonthofen)

Straubing hieß das Ziel der 2. Auswärtsfahrt in der Bayernliga 2014/2015. Auf die Geilen Uschis aus der Domstadt wartete ein junges, körperlich hoch gewachsenes und technisch sehr gut ausgebildetes Team, dass in der Vorsaison relativ knapp aus der Regionalliga abgestiegen ist.

Die Domstädterinnen wollten mit druckvollen Aufschlägen und flexiblem Offensivspiel schnell Kontrolle über das Spiel gewinnen. Für dieses Vorhaben wählte Coach Ullmann folgende Starting Six: Im Zuspiel Kapitän Uli Giglberger, auf der Diagonalen Claudia Müller, im Aussenangriff agierten Jule Reichert und Romy Hagn, im Mittelblock Linda Gross und Sush Lehner und als Libera startete Jule Hinterdobler.
Vor allem Jule Reichert und Claudia Müller konnten im Angriffsspiel dem Match ihren Stempel aufdrücken. Laut Coach war Jule auf Aussen "eine regelrechte Maschine" und konnte von Beginn an mit harten Angriffen und überlegten Lobs ein ums andere Mal erfolgreich punkten. So gelang es im ersten Satz von Beginn an Kontrolle über das Spiel zu erlangen. Nach der frühen 10:6 Führung kamen die Gastgeberinnen nicht mehr näher als 3 Punkte heran und am Ende gelangen Linda Gross und Claudia Müller weitere erfolgreiche Aufschlagserien, so dass der erste Satz doch sehr deutlich mit 7 Punkten Vorsprung an die Uschis ging. Die Straubinger Mädels deuteten aber ihr Potenzial immer wieder an. immer dann, wenn der Freisinger Offensivdruck, egal ob im Aufschlag oder Angriff nachließ, waren die Niederbayerinnen mit sehr dynamischem Angriffsspiel zur Stelle. Vor allem das erste Tempo bekam die Defensive des SC nie wirklich in den Griff. Glücklicherweise konnten die Uschis in solchen Momenten sehr schnell noch "eine Schippe" drauflegen und die wenigen brenzligen Momente abwehren. Einer dieser Momente war dann der Start des 2. Satzes. Die Gastgeberinnen hatten neuen Mut gefasst und starteten mit starken Aufschlägen und sehr gutem K2. So stand es schnell 4:0 für Straubing. Jetzt zeigte sich aber die Stärke des "Uschikollektivs 2014/2015". Es gibt nicht mehr die 1-2 Leistungsträger die Verantwortung übernehmen können, sondern, speziell im Aufschlag, jeder kann für Serien bzw. "Glücksmomente" sorgen. Nach einem sehr guten Sideout durch Claudia Müller sorgte die Aufschlagserie von Linda Gross für die Wende und die 6:4 Führung für die Gäste. Jetzt konnte sich das SC-Team wieder Stück für Stück von Straubing absetzen. Trotz einer 15:9 Führung gelang jedoch keine Vorentscheidung in diesem Durchgang. Dies lag vor allem an dem erhöhten Risiko im Aufschlagspiel der Gastgeberinnen. Immer wieder konnten sie direkte Servicewinner erzielen oder einfache Angriffssituationen aus den Freisinger Dankebällen kreieren und diese auch konsequent (zumeist über die schnelle Mitte) zu Punktgewinnen nutzen.
Gerade das Freisinger Blockspiel ließ in dieser Phase doch zu wünschen übrig und wird auch der Trainingsansatz der nächsten Woche sein müssen.
Immer wieder kamen die jungen Straubingerinnen bis auf 2 Punkte heran. In diesem Spielabschnitt war es nur der Unerfahrenheit der Niederbayerinnen geschuldet, daß die Uschis die knappe Führung behaupten konnten. Aber ähnlich wie in Satz 1 legt der SC spielerisch zu, wenn es um die Wurst geht. So wurde auch jetzt vor allem in der Offensive das Gaspedal wieder rechtzeitig durchgetreten und die Gäste steuerten bei 24:20 auf die 2:0 Satzführung zu. Nachdem der erste Satzball durch einen sehr guten FTSV Angriff abgwehrt wurde, nutzten die Uschis über Jule den 2. Satzball zum 25:21 Satzgewinn......oder doch nicht. Den deutlichen Tusch des FTSV Blocks hat das Schiedsgericht, welches sehr gut gepfiffen hat, in dem Moment leider nicht gesehen und so stand es 24:22. Immer noch 2 Satzbälle übrig, also ruhig bleiben und weiter gehts. Die beste Aufschlägerin der Gastgeber kam jetzt zum Zug. Hohes Risiko im Sprungflatteraufschlag und 2 SC-Tischkanten später stand es 24:24.
Die nächste wacklige SC-Annahme flog schnell Richtung Netzkante und Uli kam noch geradeso an den Ball, während die junge Straubinger Blockerin zu gierig den Zuspielversuch blockierte und dem SC den nächsten Satzball schenkte. Diese Chance ließen sich die Uschis dann nicht entgehen und machten den Satzgewinn mit einem guten Gegenangriff klar.
Dieses aus Freisinger Sicht glückliche, aber verdiente Ende des 2. Satzes brach dann den Widerstand der Straubinger Mädels. Die Uschis spielten mit Freude und Konzentration und konnten sich sehr schnell deutlich mit 10:4 absetzen. Spätestens 5 min später als es 17:7 für Freising stand war die Geschichte des Spiels fertig geschrieben. Die SC'lerinnen spielten es jetzt ruhig zu Ende und gewannen den letzten Satz deutlich mit 25:15.
Mit diesem 3:0 Erfolg eroberten die Geilen Uschis auch den Nordpol der Tabelle und sind neuer Spitzenreiter der Liga.

Diese Position soll am nächsten Samstag beim ersten großen SCF-Volley-Day verteidigt werden.
17 Uhr heißt der Gegner dann beim Heimspiel VV Gotteszell.

Halle

Menü

Training Damen 1

Trainingszeiten:
Montag         20:00h - 22:00h
Donnerstag 20:00h - 22:00h

Schulsporthalle Lerchenfeld (Moosstr. 46)

Ansprechpartner:
Benedikt Untermarzoner
0151/19651004

Ursula Weidlich

Nächste Termine

18.11.17 14:30 18.11.17 19:00
Damen 1 - DJK Darching und SV Lohhof III
 
25.11.17 14:00 25.11.17 20:00
Herren 3 - TSV Neuburg II & MTV Pfaffenhofen
 
02.12.17 12:00 02.12.17 18:00
Herren 2 - Lohhof und Hohenbrunn
 
02.12.17 19:30 02.12.17 22:00
Herren 1 - TSV Zirndorf
 
06.12.17 20:30 06.12.17 22:00
Sharks - TSV Taufkirchen / Vils
 
09.12.17 19:30 09.12.17 22:00
Herren 1 - TSV Hauzenberg
 
13.01.18 12:00 13.01.18 18:00
Herren 2 - Rosenheim und Rosenheim II
 
13.01.18 19:30 13.01.18 22:00
Herren 1 - TSV Mühldorf
 
17.01.18 20:30 17.01.18 22:00
Sharks - SG Moosburg I
 
20.01.18 13:00 20.01.18 18:00
Damen 1 - TSV Unterhaching II und FC-DJK Tiefenbach
 

Termine Damen 1

18.11.17 14:30 18.11.17 19:00
Damen 1 - DJK Darching und SV Lohhof III
 
10.03.18 14:30 10.03.18 19:00
Damen 1 - MTV Rosenheim und SV Heimstetten
 

Ergebnisse/Tabellen

Männer Frauen Jugend m
Jugend w Freizeit
Regionalliga Landesliga U20 U18 Kreisliga
Bezirksliga Bezirksklasse U14 U16