Menü
Menü

2014 endet mit Erfolgserlebnis für die Geilen Uschis

 


Nach dem insgesamt deutlichen 3:0 (25:14, 25:9, 27:25) gegen das Talent Team konnte noch einmal ein erfolgreiches Jahr 2014 im Hüpfkreis gefeiert werden.
Die Vorzeichen des Spiels gegen die junge Truppe verhießen weniger Gutes. 2 Mittelblocker krank, 2 Mittelblocker angeschlagen, 1 Libera verletzt.....und das nach zuletzt 3 Niederlagen in Serie.

Entgegen manchen Befürchtungen konnte aber die kleine Personalmisere von den 11 zur Verfügung stehenden Uschis 2 Sätze lang bravourös aufgefangen werden. Im ersten Satz dauerte es noch eine Findungsphase bis zum 8:6 bevor die Freisingerinnen den Gegner anfingen deutlich zu beherrschen. Vor allem Ela Eixenberger konnte an ihre hervorragende Leistung der Vorwoche anknüpfen und sammelte viele direkte Angriffspunkte. Auch Katha"Pult" Mödl zeigte auf der 4 eine ansprechende Leistung und konnte die Offensivlücke, die durch den Ausfall von Susanne Lehner entstanden war, gut füllen. Insgesamt zeigten die Uschis im ersten Satz eine stabile Leistung, die sie dann im zweiten Durchgang zu einem guten Auftritt ausbauen konnten. Die Annahme stand sicher und die Offensive fand ein sehr gutes Maß zwischen riskantem, mutigem Angriffsspiel und der geduldigen Punktvorbereitung. Gerade die gesunde Mischung aus Stabilität und intelligentem Mut war dem Team in den Vorwochen abhanden gekommen. Man merkte auch dem Gegner die Unerfahrenheit an, da sie in dem ein oder anderen Moment mit unnötigen Fehlern ein besseres Ergebnis für sich erschwerten. Nachdem der zweite Satz dann mit nur 9 Gegenpunkten an die Uschis ging, sah alles nach einem Hochgeschwindigkeitserfolg aus. Leider zeigten dann die Domstädterinnen ihre nachlässige und faule Seite, während das Talent Team weiter mit unbeschwertem Spiel dagegenhielt und die Fehlerquote nach unten schrauben konnte. Die Uschis schalteten unterbewusst 2 Gänge zurück und verschlampten die Punkte durch Schlampigkeiten in der Abwehr, unnötige Fehler im Angriff und immer geringere Bewegungsbereitschaft. So wurde es trotz zwischenzeitlicher 20:16 Führung am Ende nochmal eng. Den ersten Matchball bei 24:22 mit einem Aufschlagfehler vergeben, den 2. Matchball mit einem blockfreien Angriffsschlag auf 10 Meter. Dann einen schönen Angriffspunkt zum 25:24 über aussen gemacht, um direkt danach beim 3. Matchball wieder einen taktischen Schlag seitlich ins Aus zu befördern. Nachdem sich Captain Uli über ihren vorangegangenen "Dämlichkeitsfehler" schwarz geärgert hatte, beschloss sie das Spiel zu beenden....nei sie ist nicht einfach gegangen......Punkt mit einem zweiten Ball zum 26:25 aus dem K1 heraus und dann aus dem K2 heraus einfach nochmal den 2. Ball ins Eurloch geschmissen und das 3:0 war in trockenen Tüchern.
Da die Konkurrenz in der Spitzengruppe so gespielt hat, dass alles schön eng beieinander bleibt (Sonthofen gewinnt 3:1 gegen Friedberg, Lohhof verliert gegen Straubing), waren die Freisinger ein großer Gewinner des Spieltags. Nur noch 1 Punkt Rückstand auf Friedberg hieß es am Ende des Tages. Ausserdem Mauerstetten und Sonthofen mit einem bzw. zwei Spielen mehr trotzdem in Reichweite und aus eigener Kraft einholbar. Wie sich Bild und Laune doch innerhalb von einer Woche ändern können.

Unabhängig davon fällt die Jahresbilanz 2014 äusserst positiv aus. Als Bayernliganeuling den 3. Platz belegt in der Vorsaison, dann einen interessanten und guten Kader zusammengebastelt und jetzt mit 8 Siegen und 3 Niederlagen in der Spitzengruppe der Liga dabei. Das alles kann sich sehen lassen und soll natürlich 2015 weitergeführt werden. Gerade zum Auftakt des neuen Jahres stehen dann gleich die schwersten Saisonspiele an. Auswärts gilt es in Mauerstetten (11.01.) und Sonthofen (17.01.) dicke Bretter zu bohren. Mauerstetten hat die letzten 8 Spiele gewonnen und auch Sonthofen ist seit 8 Partien ohne Niederlage. Das werden wegweisende Matches bei den vor allem heimstarken Allgäuer Teams. Gelingt es den Geilen Uschis eins oder beide Spiele erfolgreich zu gestalten wird es wohl bis zum Saisonende in der Spitzengruppe eng zu gehen und die Uschis werden ein Wörtchen im Titelrennen mitreden können. Um für diese Option alles zu tun ist der Trainingsauftakt im neuen Jahr gleich knackig angesetzt, denn es geht am 02.01. los und am "Trainingslagersamstag" (03.01.) mit 3 Einheiten gleich weiter. Vor allem sollen die gezeigten Schwächen aus den verlorenen Spielen aufgearbeitet und beseitigt werden. Danach stehen in den 3 Einheiten der Trainingswoche gegnerorientierte Trainings auf dem Programm, um bestmöglich gerüstet die Herausforderung "Uschis beats Allgäu" anzugehen.

Nächste Termine

25.11.17 14:00 25.11.17 20:00
Herren 3 - TSV Neuburg II & MTV Pfaffenhofen
 
02.12.17 12:00 02.12.17 18:00
Herren 2 - Lohhof und Hohenbrunn
 
02.12.17 19:30 02.12.17 22:00
Herren 1 - TSV Zirndorf
 
06.12.17 20:30 06.12.17 22:00
Sharks - TSV Taufkirchen / Vils
 
09.12.17 19:30 09.12.17 22:00
Herren 1 - TSV Hauzenberg
 
13.01.18 12:00 13.01.18 18:00
Herren 2 - Rosenheim und Rosenheim II
 
13.01.18 19:30 13.01.18 22:00
Herren 1 - TSV Mühldorf
 
17.01.18 20:30 17.01.18 22:00
Sharks - SG Moosburg I
 
20.01.18 13:00 20.01.18 18:00
Damen 1 - TSV Unterhaching II und FC-DJK Tiefenbach
 
20.01.18 19:30 20.01.18 22:00
Herren 1 - ASV Dachau II
 

Training Damen 1

Trainingszeiten:
Montag         20:00h - 22:00h
Donnerstag 20:00h - 22:00h

Schulsporthalle Lerchenfeld (Moosstr. 46)

Ansprechpartner:
Benedikt Untermarzoner
0151/19651004

Ursula Weidlich

Termine Damen 1

10.03.18 14:30 10.03.18 19:00
Damen 1 - MTV Rosenheim und SV Heimstetten
 

Ergebnisse/Tabellen

Männer Frauen Jugend m
Jugend w Freizeit
Regionalliga Landesliga U20 U18 Kreisliga
Bezirksliga Bezirksklasse U14 U16