Menü
Menü

Uschis wollen 8. Sieg in Serie

 


Die Geilen Uschis wollen ihre Erfolgsserie fortsetzen und auch am Samstag gegen Lenggries wieder Grund zur Freude haben

Das vorletzte Heimspiel der Saison wird am Samstag 17 Uhr in der Moosstrasse angepfiffen. Die Domstädterinnen empfangen den TV Lenggries. Die Gäste stehen zwar schon 3 Spieltage vor Saisonende als Absteiger aus der Bayernliga fest, aber das macht das Spiel nicht einfacher als andere Matches. Für die Uschis wird es darauf ankommen eine gute Leistung abzurufen und vor allem die offensiv sehr flexible Spielweise an den Tag zu legen, die sie in den letzten Spielen gezeigt haben.

 

Verbunden mit der optimalen kämpferischen Bereitschaft in der Defensive war das das Erfolgsrezept der letzten 7 Spiele, die die Freisingerinnen alle gewinnen konnten.
Um im Kopf an Kopf an Kopf Rennen um die Meisterschaft mit Friedberg und Mauerstetten auf Augenhöhe zu bleiben sind 3 Punkte im Heimspiel gegen Lenggries Pflicht.
Im Hinspiel gelang ein ungefährdeter 3:1 Erfolg bei dem kurze Konzentrationsmängel zu einem Satzverlust in Satz 2 führten, der eigentlich (19:10 Führung) schon gewonnen schien. Die 3 gewonnenen Sätze konnten mit 25:15, 25:21 und 25:17 relativ deutlich auf die Habenseite gebracht werden.
Gerade die letzten Spiele und die Trainingseinheiten in den letzten Wochen haben gezeigt, das die Geilen Uschis sowohl mental als auch sportlich gereift sind. So konnten Drucksituationen wie in Lohhof, Gotteszell und Sonthofen spielerisch und kämpferisch gelöst werden. Gerade die teilweise mangelnde Konzentration, die in der Hinrunde noch ein Thema war und immer wieder einige leichtfertig verschenkte Punkte in einzelnen Sätzen kostete, wurde in Training und Spielen erfolgreich bekämpft. Sehr oft stehen Aufgaben auf dem Programm, bei denen der größtmögliche Fokus auf der bestmöglichen Erledigung der Standardpositionsaufgaben liegt, um die Chancen in den "normalen" Spielsituationen optimal zu nutzen. Das die Mannschaft den "Kampfmodus" in den "nicht 08/15" Situationen drauf hat, ist eh schon lange kein Geheimnis mehr.
So soll der Gegner von Anfang an offensiv unter Druck gesetzt werden und den Gästen soll es extrem erschwert werden einfache Punkte zu bekommen.
Um das spielerisch umzusetzen stehen 11 Spielerinnen im Kader. Schon die ganze Saison über macht sich die tiefe Bank des SCF bezahlbar, denn wenn bisher kritische Situationen entstanden, bot der Kader Wechselmöglichkeiten, die zwar die Spielweise des SCF veränderten, aber nicht die Qualität des Uschispiels.
Damit steht aus SCF-Sicht der Fahrplan für den anvisierten Heimdreier und auch für ungeplante Fahrplanabweichungen sind spielerische, kämpferische und personelle Lösungsmöglichkeiten gegeben.

Der letzte aber keineswegs unwichtige Baustein zum Heimerfolg ist die Unterstützung des 7. Mannes. Vieles fällt leichter, wenn die lautstarke Unterstützung von den Rängen wieder so gelebt wird wie die letzten Spiele. So hoffen die Uschis auf viele und laute Fans, die die Ladies des SCF wieder an die Spitze der Bayernliga brüllen.

Nächste Termine

25.11.17 14:00 25.11.17 20:00
Herren 3 - TSV Neuburg II & MTV Pfaffenhofen
 
02.12.17 12:00 02.12.17 18:00
Herren 2 - Lohhof und Hohenbrunn
 
02.12.17 19:30 02.12.17 22:00
Herren 1 - TSV Zirndorf
 
06.12.17 20:30 06.12.17 22:00
Sharks - TSV Taufkirchen / Vils
 
09.12.17 19:30 09.12.17 22:00
Herren 1 - TSV Hauzenberg
 
13.01.18 12:00 13.01.18 18:00
Herren 2 - Rosenheim und Rosenheim II
 
13.01.18 19:30 13.01.18 22:00
Herren 1 - TSV Mühldorf
 
17.01.18 20:30 17.01.18 22:00
Sharks - SG Moosburg I
 
20.01.18 13:00 20.01.18 18:00
Damen 1 - TSV Unterhaching II und FC-DJK Tiefenbach
 
20.01.18 19:30 20.01.18 22:00
Herren 1 - ASV Dachau II
 

Training Damen 1

Trainingszeiten:
Montag         20:00h - 22:00h
Donnerstag 20:00h - 22:00h

Schulsporthalle Lerchenfeld (Moosstr. 46)

Ansprechpartner:
Benedikt Untermarzoner
0151/19651004

Ursula Weidlich

Termine Damen 1

10.03.18 14:30 10.03.18 19:00
Damen 1 - MTV Rosenheim und SV Heimstetten
 

Ergebnisse/Tabellen

Männer Frauen Jugend m
Jugend w Freizeit
Regionalliga Landesliga U20 U18 Kreisliga
Bezirksliga Bezirksklasse U14 U16