Menü
Menü

Gemischte Leistungen bringen 3 Punkte

 

 

Bei heimischer Kulisse empfing der Sportclub Schwabing und Großkötz.

 

Den Auftakt zum 2. Freisinger Volley-Day machte die 2. Herrenmannschaft des SC Freising mit 2 Spielen in der Landesliga. Zu Gast kamen die Jungs aus dem Münchener Schwabing und die noch unbekannte Mannschaft aus Größkötz. Trainer Alex Östmann musste zwar auf den Stammaußen Tom Gailer verzichten, der verhindert war, konnte jedoch auf einen 12-Mann-Kader zurückgreifen, da kurzfristig Max Krumbolt in die Mannschaft rückte.

Im ersten Spiel des Tages ging es dann gegen die in der Liga noch ungeschlagenen und wohlbekannten Gesichter des FTM Schwabing. Nachdem aus der Vorbereitung eine 1 zu 1 Serie zu Buche stand, war die klare Ansage des Trainers vor dem Spiel so viele Punkte wie möglich einzusammeln und couragiert zu agieren. Trotz einiger Ungereimtheiten in der freisinger Annahme gelang es keiner der beiden Mannschaften sich abzusetzten. Beide Mannschaften konnten gezielt ihre Angriffe durchsetzten, wobei die Diskrepanz zwischen kraftvollen Schlägen und gezielten Punktbällen deutlich wurde. In der heißen Phase des Satzes (19:23) wechselte der Trainer taktisch clever frische Kräfte auf Zuspielt und Außen ein, verstärkte somit den Block und zwang den Gegner sich einer neuen Spielsituation zu stellen. Dadurch war es möglich sich wieder auf Augenhöhe heranzukämpfen und Satzbälle abzuwehren (25:25). Leider wurde jedoch die kämpferische Leistung nicht belohnt, da Libero, Johannes Lehmann, beim Stand von 27:28 den Aufschlag des Gegners auf die Zuschauerränge beförderte. Eine deutliche Ansage des Trainers in der Satzpause sollte neue Kräfte freisetzen und zu erneuter Leistung anstacheln. Der 2. Satz begann erneut in einem Abtausch von side-out Bällen (6:6), jedoch brach das freisinger Spiel etwas ein und der FTM konnte seine Führung zwischenzeitlich auf 13:18 ausbauen. Erneut brachten geschickte Wechsel des Zuspiels und in der Mitte eine Wende, sodass man wieder auf 18:19 heranziehen konnte. In einer für dieses Spiel typischen Art und Weise verließ die Freisinger dann aber der absolute Kampfeswille und der Satz musste 21:25 verloren gegeben werden. Auch eine entschlossene Ansage von Max Krumbolt in der Auszeit konnte daran nichts mehr ändern. Nachdem es nun nichts mehr zu verlieren gab, tauschte Trainer Alex Östmann den bisher souverän agierenden Diagonalangreifer Wolfgang Zeitlhöfer auf Außen mit Max Krumbolt. Dies führte zwar zu Beginn zu einigen Absprachfahlern in der Annahme, zeige allerdings den gewünschten Effekt. Die Schwabinger, mit der neuen Situation etwas überfordert, mussten den SCF ziehen lassen (7:3; 10:5; 12:7), fingen sich jedoch wieder und konnten auf 13:13 ausgleichen. Damit war auch der letzte Kampfeswille der Freisinger ausgetreten und nachdem der FTM auf 13:18 davongezogen war, wurde die Partie schließlich mit 20:25 verloren gegeben.

Trainer Alex Östmann machte zwischen den Spielen klar, dass es mit dem nächsten Gegner, Großkötz, ein Spiel gegen den Abstieg geben würde und er den absoluten Aufopferungswillen erwarte. In der Konsequenz wurde Benedikt Untermarzoner in die Startaufstellung beordert und ersetzte damit Kapitän Dejan Jankovic. Auch wurde Jonas Korilla auf die Liberoposition beordert, um der Annahme/Abwehr einen frischen Wind zu verleihen. Mit neuem Mut ging es die 2. Partie, die gleich in der Anfangsphase zu kippen drohte, da Großkötz früh davonziehen konnte (3:7). Eine weitere Hiobsbotschaft erreichte die Mannschaft, als Mittelblocker Tim Kutner ohne Fremdeinwirkung umknickte und spielunfähig ausgewechselt und behandelt werden musste. Die Mannschaft des SCF rückte allerdings diesmal zusammen und kämpfte sich langsam heran, bis beim 14:14 der Ausgleich erzielt werden konnte. Vor Allem die neu aufgestellten Spieler agierten überlegt und übernahmen die Verantwortung für die sie Trainer Alex Östmann aufgestellt hatte. Somit gelang es dem SC sich immer weiter zu schieben und das Spiel zu verlagern (19:14), sodass es mit 25:20 gewonnen werden konnte. Anstatt jedoch an diese Leistung im 2. Satz anzuknüpfen, agierte der SC verhalten und musste wieder einmal einem Rückstand hinterher laufen (3:5; 11:14). Ein weiterer Schreckmoment trat ein, also Libero Jonas Korilla nach einem spektakulären Hechtbagger mit einer Platzwunde am Kinn mit Pflaster und Tape notdürftig zusammengeflickt werden musste. Glücklicher Weise konnte er jedoch weiter spielen und die Mannschaft weiterhin tatkräftig unterstützen, sodass man wieder den Ausgleich in letzter Sekunde zu 19:19 schaffte. Danach wurde der Satz heiß umstritten, beide Mannschaften wollten unbedingt den Sieg, sodass es eine Verlängerung zum 29:29 gab, wobei jedoch der SCF immer die Führung behielt und unnachlässig zum Satzball aufschlug. Letztendlich konnte ein 31:29 eingefahren werden, was den entscheidenden Stich darstellen sollte. Im letzten Satz ging es nur noch darum den Gegner klein zu halten und weiterhin seine Punkte einzufahren. Kurioser Weise musste nun auch Mittelblocker Leander Liebl mit heftigem Nasenbluten vom Feld, sodass Dejan Jankovic auf ungewohnter Mitte agierte. Diese überragende Mannschaftsleistung ermöglichte das 25:20 und einen 3:0 Sieg der auf dem Papier klarer aussieht, als er war. Dank starker Einzelleistungen konnte man jedoch die Konkurrenz um den Abstieg auf Distanz halten und agiert weiterhin in den ruhigen Gewässern des Mitteldfeldes der Tabelle. In Zukunft wird man an der Konstanz der Mannschaft pfeilen müssen, um sich selbst für kämpferische Leistungen zu belohnen.

Wir bedenken und bei allen Zuschauern für ihre Unterstützung und wünschen allen Verletzten eine schnelle Genesung, da es am nächsten Wochenende bereits weitegeht, wenn man auswärts in Fürstenfeldbruck aufschlägt.

Halle

Menü

Training Herren2

Trainingszeiten:
Dienstag        20:00h - 22:00h
Freitag            20:00h - 22:00h

Schulsporthalle Lerchenfeld (Moosstr. 46)

Ansprechpartner:
Falk Ullmann
01728551326

Nächste Termine

25.11.17 14:00 25.11.17 20:00
Herren 3 - TSV Neuburg II & MTV Pfaffenhofen
 
02.12.17 12:00 02.12.17 18:00
Herren 2 - Lohhof und Hohenbrunn
 
02.12.17 19:30 02.12.17 22:00
Herren 1 - TSV Zirndorf
 
06.12.17 20:30 06.12.17 22:00
Sharks - TSV Taufkirchen / Vils
 
09.12.17 19:30 09.12.17 22:00
Herren 1 - TSV Hauzenberg
 
13.01.18 12:00 13.01.18 18:00
Herren 2 - Rosenheim und Rosenheim II
 
13.01.18 19:30 13.01.18 22:00
Herren 1 - TSV Mühldorf
 
17.01.18 20:30 17.01.18 22:00
Sharks - SG Moosburg I
 
20.01.18 13:00 20.01.18 18:00
Damen 1 - TSV Unterhaching II und FC-DJK Tiefenbach
 
20.01.18 19:30 20.01.18 22:00
Herren 1 - ASV Dachau II
 

Termine Herren 2

02.12.17 12:00 02.12.17 18:00
Herren 2 - Lohhof und Hohenbrunn
 
13.01.18 12:00 13.01.18 18:00
Herren 2 - Rosenheim und Rosenheim II
 
24.02.18 12:00 24.02.18 18:00
Herren 2 - SVN München und Putzbrunn
 

Ergebnisse/Tabellen

Männer Frauen Jugend m
Jugend w Freizeit
Regionalliga Landesliga U20 U18 Kreisliga
Bezirksliga Bezirksklasse U14 U16