Menü
Menü

Auswärtspunkte in Haunstetten

 

Am vergangenen Samstag begann auch für die 2. Herrenmannschaft des SC Freising der lange erwartete Start in das Ligageschehen. Die durchwachsene Vorbereitung auf die erneute Landesligasaison ließ keine Spekulationen auf den Ausgang dieser Spielzeit zu, daher war der 1. Spieltag richtungsweisend für die Saison.

 Auf dem Programm stand das Auswärtsspiel in Haunstetten. Aus den Spielen vom letzten Jahr konnte zwar jeweils ein dreier eingefahren werden, jedoch war die Mannschaft dieses Jahr durch Personalmangel geschwächt. Mit einer Truppe von lediglich 8 Spielern macht man sich auf den Weg, die moralisch durch neue Trainingsbekleidung gestärkt wurden. Trainer Alex Oestmann vertraute daher im 1. Satz auf Steller Gordan Gebacek, der mit einer guten Passverteilung den Gegnerischen Block immer wieder ausspielte. So konnte man sich immer wieder ein paar Punkte absetzen und beherrschte eigentlich den 1. Satz. Großes Manko war leider eine durchwachsene Annahme aller Freisinger Spieler die dazu führte, dass am Ende des Satzes die Haunstettener ausgleichen und vorbeiziehen konnten, was zu einem knappen 24:26 aus Freisinger Sicht führte. Sichtlich erschüttert schlug der Start in den 2. Satz fehl, sodass man immer einem Rückstand hinterher laufen musste. Zwar konnte sich die Annahme etwas stabilisieren, jedoch waren zu viele Eigenfehler im Aufschlag und Angriff der Grund für die schnelle 2:0 Satzführung der Gäste. Alle taktischen Wechsel des Freisinger Trainers fanden leider kein Mittel gegen die eigene Unsauberkeit am Ball. So kam es nicht unerwartet, dass man auch im 3. Satz früh einem Rückstand hinterher laufen musste, der in 2 Spielbällen für die Gäste resultierte. Beide konnten durch den geschlossenen Kampfgeist der Freisinger abgewehrt werden, was den Gegnern wohl so aus der Bahn brachte, dass man den Satz tatsächlich noch in ein 28:26 gedreht bekam.

Mit neuem Mut und der gleichen Aufstellung wie im 3. Satz ging man in die entscheidende Phase der Partie und konnte sich diesmal, dank einer stabilen Annahme, früh absetzen und zwischenzeitlich sogar eine 17:11 Führung erspielen. Unglücklicher Weise zog sich bei diesem Spielstand Mittelblocker Göran Herzberg eine Bänderverletzung, ohne Fremdeinwirkung, zu und konnte nicht mehr weiterspielen. Daraus resultierte zwangsweise die Einwechslung von Zuspieler Nevzad Güney auf der Mittelblockerposition und was darauf folge war mit einem Hühnerstall nicht zu vergleichen. Kapitän Dejan Jakovic meinte nach dem Spiel: „Ich habe in meiner langen Volleyballkarriere schon einiges erlebt, aber so ein Spiel wird uns noch lange im Gedächtnis bleiben.“ Und so sollte es auch sein. Es gelang den Freisingern irgendwie einen knappen Vorsprung über die Ziellinie des 4. Satzes zu schieben, wobei der Freisinger Trainer quasi bei jedem Spielzug die Positonen neu ansagen musste, die Spieler bei jedem Aufschlag das Schiedsgericht befragten und die Abwehr ein Gerangel ohne gleichen war. Nichts desto trotz hatte man so bereits einen Punkt sicher, allein der war Grund zur Freude. Allerdings konnte man im letzten und entscheidenden Satz die beiden Steller diagonal im Feld verteilen und über einen geschickten 2er Annahmeriegel schnell auf 8:4 davonziehen. Nach dem Seitenwechsel zog sich die Schwächephase der sichtlich schockierten Haunstettener fort, sodass ein 11:5 zu Buche stand. Doch auch wenn die Gegner sich noch einmal zusammen nahmen und herankommen konnte, ließen es sich die Freisinger nicht nehmen den 5. Satz für sich zu entscheiden.

Damit feiert man die ersten 2 Punkte der neuen Saison in Haunstetten, die spielerisch sicherlich unverdient waren, jedoch kämpferisch von der Leistung der Mannschaft zeugen. Dass abschließende Spiel gewannen dann die Haunstettener klar mit 3:0 gegen den MTV aus München. Trotz des schnellen 2. Spiels war der zeitliche Verzug so stark, dass man mit etwas mehr als der erlaubten Geschwindigkeitsobergrenze über die Straßen zurück donnerte, um das Heimspiel der 1. Mannschaft gegen den VC Dresden zu sehen, was zu einem überteuerten Foto führte.

Uns bleibt nur noch Göran gute Besserung zu wünschen, damit er bald wieder fit bei uns auf dem Feld steht.

Halle

Menü

Training Herren2

Trainingszeiten:
Dienstag        20:00h - 22:00h
Freitag            20:00h - 22:00h

Schulsporthalle Lerchenfeld (Moosstr. 46)

Ansprechpartner:
Falk Ullmann
01728551326

Nächste Termine

18.11.17 14:30 18.11.17 19:00
Damen 1 - DJK Darching und SV Lohhof III
 
25.11.17 14:00 25.11.17 20:00
Herren 3 - TSV Neuburg II & MTV Pfaffenhofen
 
02.12.17 12:00 02.12.17 18:00
Herren 2 - Lohhof und Hohenbrunn
 
02.12.17 19:30 02.12.17 22:00
Herren 1 - TSV Zirndorf
 
06.12.17 20:30 06.12.17 22:00
Sharks - TSV Taufkirchen / Vils
 
09.12.17 19:30 09.12.17 22:00
Herren 1 - TSV Hauzenberg
 
13.01.18 12:00 13.01.18 18:00
Herren 2 - Rosenheim und Rosenheim II
 
13.01.18 19:30 13.01.18 22:00
Herren 1 - TSV Mühldorf
 
17.01.18 20:30 17.01.18 22:00
Sharks - SG Moosburg I
 
20.01.18 13:00 20.01.18 18:00
Damen 1 - TSV Unterhaching II und FC-DJK Tiefenbach
 

Termine Herren 2

02.12.17 12:00 02.12.17 18:00
Herren 2 - Lohhof und Hohenbrunn
 
13.01.18 12:00 13.01.18 18:00
Herren 2 - Rosenheim und Rosenheim II
 
24.02.18 12:00 24.02.18 18:00
Herren 2 - SVN München und Putzbrunn
 

Ergebnisse/Tabellen

Männer Frauen Jugend m
Jugend w Freizeit
Regionalliga Landesliga U20 U18 Kreisliga
Bezirksliga Bezirksklasse U14 U16